Erstellt am 01. Juli 2015, 09:28

von Christopher Schneeweiß

Start ohne Coach. Die Neusiedler starteten am Montag mit dem Vorbereitungstraining. Ein neuer Coach ist noch nicht gefunden.

Interimslösung. Marian Tomcak coacht den NSC, bis ein neuer Coach gefunden ist.  |  NOEN, Schneeweiß

Der SC Neusiedl am See ist nach wie vor auf der Suche nach einem neuen Trainer. Und das, obwohl am Montag der Startschuss zur Vorbereitung fiel. Interimsmäßig betreuen erst einmal Marian Tomack und Co-Trainer Georg Haider die Mannschaft. Noch diese Woche könnte es aber einen neuen Coach geben, wie Obmann Claus Maurer berichtete. „Am Tag melden sich im Schnitt zwei bis drei Leute, die gerne Trainer wären. Aber es muss eben alles passen, was das Finanzielle und die Qualität betrifft. Auch wäre eine der Voraussetzungen, dass er aus der Region kommt“, so Maurer über die schwierige Trainersuche beim SC Neusiedl.

Dabei sah alles schon so gut aus. Rolf Landerl (Admira Juniors) soll bereits fix gewesen sein. Dann platzte der Deal doch noch. Gleiches gilt für NSC-Urgestein Stefan Fuhrmann, der aus privaten Gründen doch noch absagen musste. Und nicht zu vergessen das Tohuwabohu um 1B-Trainer Johannes Schneider. Vor zwei Wochen hieß es, er werde fix der neue Ostliga-Coach, dann kam die Absage. Stand Montag: „Ich bin nach wie vor in der Warteschleife“, berichtete Schneider, dass er nun plötzlich wieder „im Rennen“ sei.

Konfrontiert mit dem Gerücht, dass es noch ausständige Spielergehälter aus der abgelaufenen Saison gäbe, klärte Maurer auf: „Es stimmt, wir haben Rückstände. Der Grund ist der Ausfall eines großen Sponsors und das Problem, dass einige Heimspiele witterungsbedingt nicht die gewünschten Zuschauerzahlen gebracht haben.“ Der NSC sei auch hier bestrebt, rasch eine Lösung zu finden.