Erstellt am 07. Mai 2014, 09:38

Riedmayer-Ära zu Ende. 2. Liga Nord / Breitenbrunns Ex-Trainer schlug gleich seinen Nachfolger vor: Charly Prügger.

Karl Prügger übernimmt ab sofort das Traineramt beim SC Breitenbrunn und folgt dort auf Manfred Riedmayer nach. Foto: Schneeweiß  |  NOEN, Schneeweiß

Nach fast vier Jahren ist man in Breitenbrunn nun Riedmayer-los. Der impulsive Trainer übernahm den Verein in schwierigen Zeiten, schaffte immer wieder den Klassenerhalt und schipperte die Truppe nun in ruhige(re) Fahrwasser.

Nachfolger hatte Coach selbst gleich an der Hand

„Ich habe schon in der Winterpause meinen Abschied angekündigt“, so Riedmayer zu seinem Rücktritt, der nach der Niederlage in Neufeld über die Bühne ging. Sein Trainer-Aus hat vorwiegend berufliche Gründe. „Ich habe seit April in meinem Job am Flughafen eine neue Position und musste zum Training stets hetzen“, erläutert Riedmayer.

Seinen Nachfolger hatte er für den SCB-Vorstand schon parat. Obmann Martin Rosenauer und Karl „Charly“ Prügger einigten sich am Montag in einem zweiminütigen Gespräch über ein Engagement. „Riedmayer wollte maximal die Saison zu Ende bringen. Er war ein sehr guter Trainer“, so der Boss.

Neuer Mann ist Fan von Johan Cruyff

Der Brucker Prügger verdingte seine ersten Trainersporen im Nachwuchs von Austria Wien. Im Sommer des Vorjahres coachte er noch den FSV Velm.

„Ich bin ein Fan des Holländers Johan Cruyff“, verriet Prügger etwas von seiner Spielphilosophie.