Erstellt am 19. Januar 2011, 00:00

Rote Laterne behalten. TENNIS / Nach drei Spielen steht der TC Frauenkirchen weiterhin punktelos an letzter Stelle der Landesliga B Nord.

Rückhand. Friedrich Brandstätter und seine Kollegen vom TC Jois waren beim 1:5 gegen St. Margarethen 2 chancenlos. Die Bezirksvereine Jois und Gattendorf behalten damit weiterhin die letzten beiden Plätze der 2. Klasse Nord. SCHNEEWEISZ  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PINTER

Im Duell der noch sieglosen Mannschaften der Landesliga B Nord empfing der TC Frauenkirchen am vergangenen Sonntag den TC Neufeld, doch wie auch in den Spielen zuvor war das Team von Mannschaftsführer Andreas Braun chancenlos. Bereits nach den Einzelmatches war die Begegnung entschieden: Neufeld gewann alle vier. Einem Sieg am nächsten kam Andi Braun, der sich gegen Marvin Mayrhofer in den dritten Satz kämpfte, dort aber knapp verlor.

Apetlon gegen Oslip mit  zweiter Saisonniederlage

Auch die Doppel verliefen relativ eindeutig, wobei Peter und Pavel Kucharek den Ehrenpunkt für die Frauenkirchner einfuhren – 1:5.

Ebenfalls eine Niederlage musste der TC Apetlon in der 1. Klasse Nord einstecken. Im Duell der Mittelständler bezog man gegen BAKL Oslip 2 eine 2:4-Pleite, wobei die Begegnung nach einem 2:2-Zwischenstand in den Doppelmatches entschieden wurden.

Weniger eng ging es beim Duell zwischen Jois und St. Margarethen 2 in der 2. Klasse Nord zu. Jois verlor mit 1:5.