Erstellt am 26. Oktober 2016, 03:31

von BVZ Redaktion

Verbale Attacke: Kukla entlassen. Beim Spiel zwischen Parndorf und Traiskirchen lieferte sich Co-Trainer Matus Kukla mit einem Funktionär ein intensives Wortduell. Das dürfte Parndorfs zweiter Trainer letztendlich zu heftig geführt haben.

Getrennte Wege. Matus Kukla und der SC/ESV Parndorf gehen ab sofort getrennte Wege. Eine verbale Auseinandersetzung mit einem Vorstandsmitglied der Parndorfer kostete Kukla nun den Job.  |  Ivansich

Die Parndorfer trennten sich nun von ihrem Co-Trainer. Obmann Gerhard Milletich meinte nur knapp: „Kukla hat sich verbale Entgleisungen gegenüber einem Vorstandsmitglied geleistet. Die haben wir so nicht stehen lassen können. Wir haben uns daher entschieden, Kukla zu kündigen.“

Wer und ob überhaupt ein neuer Co-Trainer installiert wird, soll dann nach dem letzten Saisonspiel in der Winterpause entschieden werden. Als Übergangslösung unterstützt nun Christian Ivantschitz den Parndorfer Chefcoach Norbert Schweitzer.