Erstellt am 17. Juli 2013, 00:00

Schmickl verletzt. BVZ Burgenlandliga / Kaum ist Tobias Schmickl in Parndorf gelandet, muss er schon den ersten Rückschlag verkraften: Verletzt! Von Christopher Schneeweiß

Schon im Winter liebäugelten die Amateure des SC/ESV Parndorf mit dem Himberger Youngster Tobias Schmickl, damals klappte der Transfer aber noch nicht. Jetzt ist der Außenbahnspieler aber bei den „Amas“ gelandet und muss gleich einen Rückschlag verdauen.

Im Testmatch gegen Petrzalka FC (2:4) wurde Schmickl zur Pause eingewechselt und schon nach zehn Minuten war sein Einsatz vorbei. „Wir mussten ihn sogar ins Spital bringen“, berichtete Amateure-Sektionsleiter Hubert Kremener. Zunächst befürchteten die Vereinsverantwortlichen das Schlimmste, nun ist die Diagnose doch nicht so heftig. Schmickl renkte sich die große Zehe aus, zwei bis drei Wochen muss er pausieren. Trotzdem ist eine Verletzung mitten in der Vorbereitung alles andere als förderlich für den Neuzugang.

Kremener: „Brauchen  noch einige Tests“

Ansonsten läuft bei den Amateuren alles auf Schiene, im Testmatch gegen den ehemaligen Champions League-Teilnehmer Petrzalka trat eine gemischte Mannschaft (Kaderspieler der Ersten und 1B-Kicker) auf. Unter anderem war Marjan Markic mit von der Partie und schoss beide Parndorfer Tore bei der 2:4-Niederlage. „Es war ein guter Test, aber unsere Mannschaft braucht die Vorbereitungsspiele, um zusammenzuwachsen. Wir haben doch sehr viele Neuzugänge“, so Kremener. Positiv angetan war er aber von Neuzugang Igor Bosnjak. Der 17-jährige Mittelfeldmann zeigte beim Turnier in der Slowakei in der Vorwoche und jetzt gegen Petrzalka eine gute Leistung.

„Er hat ein riesiges Potenzial“, ist Kremener überzeugt. Trotzdem werde sich erst in der Meisterschaft zeigen, welche Qualität die jungen Neuzugänge wirklich haben. „Für die Akademie-Spieler ist das Neuland, erst in der Landesliga fängt der Erwachsenenfußball an“, weiß der Amateure-Sektionsleiter.

Gestern Dienstag (nach Redaktionsschluss, Anm.) wurde gegen Winden getestet. Am Samstag stehen die Parndorfer Amateure dann in Breitenbrunn auf dem Prüfstand. Anpfiff ist um 18.30 Uhr.