Erstellt am 06. Juni 2012, 00:00

Schwartz musste gehen. 2. LIGA NORD / Der SK Pama – gedanklich bereits in der 1. Klasse – entließ Trainer Richard Schwartz.

Pama plant bereits für die nächste Saison – ohne Richard Schwartz.  |  NOEN
x  |  NOEN

Der SK Pama trennte sich vergangene Woche von Trainer Richard Schwartz. „Wir hätten ehrlich gesagt nicht mehr damit gerechnet, dass wir noch mal rankommen und hatten schon einen Neustart geplant“, so Pama-Obmann Dieter Steiner über die Beweggründe. Da Neusiedl gegen Illmitz und Halbturn in Breitenbrunn verloren hat, fehlt Pama nur noch ein Punkt auf das Duo. Mit der Suche nach einem neuen Trainer will man sich jetzt aber Zeit lassen. „Erst müssen wir wissen, in welcher Liga wir kommende Saison spielen werden“, so Steiner weiter. Vorübergehend wird der Sektionsleiter, Leonhard Dau, die Mannschaft coachen. Dieser war zuletzt im Urlaub, weshalb vergangene Woche Kassier Roland Fabsich gemeinsam mit Stefan Reichhart das Training in Pama leitete. Am Sonntag feierten sie gleich einen 4:0-Erfolg über Apetlon. „So wie in diesem Spiel habe ich die Mannschaft schon lange nicht gesehen“, freute sich Steiner, der jedoch festhält: „Richard Schwartz war ein guter Trainer, aber er hat die Spieler nicht mehr richtig erreicht. Sollten wir absteigen, wollen wir mit unseren jungen Spielern weiterarbeiten.“

Das Restprogramm Pamas? Am Wochenende muss man den schweren Gang nach Siegendorf antreten, ehe man in der letzten Runde den UFC Tadten empfängt.