Erstellt am 09. November 2016, 09:08

von Thomas Steiger

Guttmann duellierte sich mit den Stars. Elena Guttmann konnte sich mit der Weltspitze messen.

Selfie. Elena Guttmann (l.) mit der Olympiasiegerin Katinka Hosszu, mit der sie sich bei den Wettkämpfen messen konnte.  |  zVg

Die ungarischen Kurzbahnstaatsmeisterschaften gingen diesmal in Százhalombatta über die Bühne. Elena Guttman nahm mit ihren Trainingskollegen des ÖLSZ bei diesem Event teil und sie bekam so die Möglichkeit, sich mit den besten Schwimmerinnen der Welt zu messen.

So zum Beispiel gegen die amtierende Olympiasiegerin Katinka Hosszu oder Spitzen-Schwimmerin Zsuzsanna Jakabos. Dabei machte die Weidenerin eine zufriedenstellende Figur und hielt mit den Stars des Schwimmsports gut mit. „Mit Katinka in einem Lauf zu schwimmen ist schon der Wahnsinn. Das ist motivierend und frustrierend zugleich“, sagte Guttmann danach. Sie konnte ihre persönliche Bestzeit über 200 Meter Brust aber um acht Sekunden auf 2:40,19 verbessern.

Auch das Programm für die nächsten Wochen ist sehr streng, mit dem Highlight Staatsmeisterschaften: „Hier will ich unbedingt eine Zeit um die 2:37,00 schwimmen. Ob und welche Medaille dabei herausschaut, wird sich zeigen.“