Erstellt am 23. Januar 2013, 00:00

Sedlak wird nun Coach in Bratislava. BVZ Burgenlandliga / Der Ex-Neusiedler Pavol Sedlak sollte zu Schwadorf wechseln. Nun wird er Co-Trainer bei Slovan Bratislava. Von Christopher SchneeweißUnsere Klubs aus der BVZ Burgenlandliga stehen schon mitten in der Vorbereitung.

Wiedersehen. Der Ex-Neusiedler Patrick Kasuba traf mit seinen Götzendorfern auf den NSC und Raphael Ebner (r.) und verlor mit 1:3.Csw  |  NOEN

Dabei kam es vergangene Woche auch schon zu den ersten Testspielen. Parndorfs 1B duellierte sich mit dem Tabellensiebenten der Wiener Stadtliga, dem Team Wiener Linien. 5:5 endete dieses Spiel, wobei die Parndorfer schon mit 5:1 in Front lagen. „Unser Trainer hat sich furchtbar aufgeregt“, berichtete 1B-Sektionsleiter Hubert Kremener über den Wutanfall von Richard Slezak. Der Ausgleichstreffer für die Wiener fiel in der letzten Minute, was natürlich dem Ärger zusätzliches Feuer gab. „Die Offensive war an diesem Tag top, die Defensive flop. So lässt sich dieses Ergebnis auf den Punkt bringen.“ Bei der 1B kam Neuzugang Lukas Eisenbarth zum Einsatz, der als linker Außenverteidiger „eine gute Figur“ machte, wie Kremener befand. Außerdem testeten die Heidebodenfohlen den 19-jährigen Offensivmann David Dan. „Er zeigte eine starke Leistung, hat auch zwei Treffer vorbereitet. Wir werden uns überlegen, ob wir ihn verpflichten“, so Kremener über den Kicker von Rapid Oberlaa (Wiener Oberliga A).

Was es Neues aus Neusiedl gibt? Auch die Seestädter haben ihren ersten Test in den Beinen. Zwar wurde das Match gegen Würmla wegen Unbespielbarkeit des eigenen Kunstrasenplatzes abgesagt. Dafür wurde in Schwadorf gegen Götzendorf (1. NÖN Landesliga) getestet. Die Neusiedler lieferten dabei eine tadellose Vorstellung ab und gewannen mit 3:1. Einen Treffer erzielte dabei Neuzugang Mario Juric. Ansonsten durfte sich Coach Richard Niederbacher über das starke Comeback von Karl Windisch freuen. „Er ist ja für mich wie ein neuer Spieler und ich bin froh, dass er endlich fit ist.“ Auf der Abgangsseite stehen, wie schon länger bekannt, Rene Summer und Pavol Sedlak. Der Leihvertrag mit Mateo Kasalo wurde zudem nicht verlängert, weshalb der Defensivmann nächste Halbsaison wieder in Gratkorn kicken dürfte. Apropos Sedlak: Der slowakische Mittelfeldmann sollte ursprünglich zum SK Schwadorf (1. NÖN Landesliga) wechseln. Der Deal platzte aber, weil Sedlak ein Angebot von Slovan Bratislava annahm. Dort wird er fortan im Trainerstab mitwirken.

Der FC Winden ist nach wie vor auf der Suche nach einem Verteidiger. „Bis zum Test gegen Halbturn sollten wir aber einen verpflichtet haben“, stellte Coach Thomas Achs einen baldigen Abschluss des Transferprogramms in Aussicht. Denn das Spiel findet am Freitag um 19 Uhr statt. An Bord sollten dann auch die drei weiteren Neuzugänge sein: Philipp Potlacnik (Vorwärts Brigittenau, 1. Klasse B Wien), Lukas Herak (Slowakei) und Nikola Tadic (Serbien). Übrigens wird die Partie gegen Halbturn die Premiere für die Windner im Jahr 2013, bisher fand noch kein Testmatch statt.