Erstellt am 06. April 2016, 11:42

von Martin Ivansich

Nacra17-Duo zeigte sich in toller Form. Thomas Zajac und Tanja Frank segelten vor Palma de Mallorca im Nacra 17-Bewerb auf das Siegerpodest.

Thomas Zajac und Tanja Frank segelten vor Palma de Mallorca im Nacra 17-Bewerb auf das Siegerpodest.  |  NOEN, zVg

Thomas Zajac und Tanja Frank, die im Verlauf der Woche mit einer konstant starken Serie und insgesamt zehn Top-10-Plätzen aufhorchen ließen, behielten im abschließenden Medal Race mit Rang sieben Überblick und Nerven.

Damit beendeten die WM-Vierten von Clearwater die Konkurrenz auf Platz zwei, die Franzosen Billy Besson und Marie Riou standen bereits als Gesamtsieger fest. Den dritten Gesamtrang sichern sich die Dänen Allan Norregaard und Anette Viborg. 

„Es war keine einfache Woche, da wir aufgrund der schadhaften Schwertkästen auf alte und bereits ausgemusterte Bootsrümpfe zurückgreifen mussten und kaum Zeit war, die Einstellungen entsprechend hinzubekommen. Hinzu kam, dass einmal bei mir und einmal bei Tanja das Trapez gerissen ist und wir uns mit einem Frühstart gleich am ersten Tag das Leben unnötig schwer gemacht haben. In Anbetracht dieser Tatsachen war es eine richtig gute Leistung, vor allem taktisch sind wir praktisch fehlerfrei unterwegs gewesen“, zog Thomas Zajac Bilanz.

Für die Neusiedlerin Eva Maria Schimak und ihre Partnerin Anna Luschan endete der 49er-Bewerb auf Rang 23.