Erstellt am 05. September 2012, 00:00

Sieg: Parndorf zieht an Spratzern vorbei. FRAUENFUSSBALL / Parndorf gewannen das überraschend einseitige Spitzenspiel gegen Spratzern 1b mit 4:2.

Derbysieg. Christina Frankl und das GST Mönchhof triumphierte über Neusiedl mit 3:2.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON ANGELA PFALZ

UND CHRISTOPHER SCHNEEWEISS

Da Katharina Lichtenberger mit dem U17-Nationalteam im Einsatz war, stand – nicht zum ersten Mal – Carmen Berger zwischen den Pfosten. Sie wurde lange Zeit wenig beschäftigt, denn Parndorf machte von Beginn an Druck. Mit Pässen in die Tiefe gelang es der Kasuba-Truppe immer wieder, hinter die Spratzerner Abwehr zu kommen. Bis zur Pause hatte man sich einen komfortablen 3:0-Vorsprung erspielt, obwohl man einige Möglichkeiten ungenutzt ließ. Stefanie Kremener erhöhte per Elfmeter auf 4:0, ehe die Gäste ebenfalls dank eines Strafstoßes und eines späten Tores das Ergebnis noch korrigierten. Es war dennoch ein ungefährdeter Sieg, den man mit etwas Effizienz deutlich höher ausfallen lassen hätte können. „Wir haben unsere Taktik sehr gut umgesetzt“, freute sich Trainer Patrick Kasuba, dass das 3-4-3-System voll aufging. „Spratzern war nun die letzte Hürde. Jetzt kommen Gegner, die wir schlagen sollten.“ Kasuba hofft, dass seine Spielerinnen nun einen Lauf starten, ehe es Ende Oktober dann zum Spitzenduell gegen Sturm Graz kommt. „Ziel ist es jetzt, dran zu bleiben und voll zu punkten. Dann sind wir bereit, die Tabellenführung zu erobern.

Mönchhof zeigte kein  Pardon und siegte 3:2

Das emotionale Auftaktderby zwischen Mönchhof und Neusiedl in der Burgenländischen Frauenliga entschied der FC für sich. Matchwinner war dabei Birgit Kettner, die zwei Tore zum 3:1-Sieg beisteuerte.