Erstellt am 23. März 2011, 00:00

„Sind nicht kompakt“. 2. LIGA NORD / Der Vorjahresfünfte, Mönchhof, kämpft nicht nur gegen Verletzungen sondern auch um den Klassenerhalt.

Bernhard Rainprecht kann mit dem momentanen Abschneiden seiner Mannschaft nicht zufrieden sein. Die zahlreichen Ausfälle schlagen sich deutlich auf die Ergebnisse nieder.SCHNEEWEISZ  |  NOEN
x  |  NOEN

VON ANGELA PFALZ

Mit der Rückrunde hat für viele Teams auch der Abstiegskampf begonnen. In Anbetracht der momentanen Tabellenkonstellation der Burgenlandliga könnte in den unteren Ligen nicht nur jeweils eine Mannschaft vom Abstieg betroffen sein.

Besonders schwierig ist die Situation beim FC Mönchhof. Bereits in der Vorbereitung musste Trainer Bernhard Rainprecht auf zahlreiche Stammkräfte verzichten. Nun zog sich auch noch Hans-Jürgen Hareter einen Meniskuseinriss zu. Er fällt für mehrere Wochen aus. Wann Christian Horvath sein Comeback geben kann, ist nicht abschätzbar.

„Verletzungen haben  uns zurückgeworfen“

Im Spiel gegen Illmitz kassierte Juljan Pema Gelb-Rot und fällt somit in Tadten aus. „Uns fehlt einfach die nötige Kompaktheit. Es hat in der letzten Zeit zu viele Umstellungen gegeben. Die vielen Verletzungen haben uns weit zurückgeworfen. Der Trainingsbetrieb hat sehr darunter gelitten“, so Rainprecht.

Die kommenden Aufgaben werden nicht leichter: Dem FC Mönchhof stehen nun drei Auswärtsspiele in Tadten, St. Georgen und Steinbrunn bevor. „Wenn wir uns nicht demnächst erholen, sieht es nicht gut aus“, weiß Rainprecht.