Erstellt am 25. November 2015, 10:02

von Rupert Kandlbauer

Slosarek coacht in Jois. Ein Nachfolger von Otto Riedmayer wurde beim FC Jois rasch gefunden. Peter Slosarek übernimmt und will den Aufstieg.

Peter Slosarek als ehemaliger Kapitän der 2.Liga Nord Mannschaft von Frauenkirchen in Aktion  |  NOEN, zVg

Bereits zwei Wochen nach der Entlassung von Otto Riedmayer ist der FC Jois bei der Trainersuche fündig geworden. Ex-Bundesligaspieler Peter Slosarek heißt der neue Mann auf der Kommandobrücke. „Slosarek war unser Wunschkanditat. Er kann auf eine sehr aktive Zeit als Spieler – bis hin zur Bundesliga mit der Admira und als Kampfmannschaftstrainer – zurückblicken und seine gesammelten Erfahrungen gut in unser Team einfließen lassen. Er hat unser absolutes Vertrauen“, so Sektionsleiter Johannes Kientzl. Für den 43-jährigen Trainer ist es eine reizvolle Aufgabe, in der 2. Klasse Nord tätig zu sein: „Wir wollen topfit in die Rückrunde gehen und mein Vorteil oder Nachteil ist, dass ich die Mannschaft nicht kenne. Jeder Spieler kann sich durch eine gute Leistung im Training für die Kampfmannschaft empfehlen. Es gibt bei mir kein sogenanntes Stammleiberl“, ließ Slosarek verlauten.

Vergangene Woche wurde unter dem Neo-Coach eine Trainingseinheit absolviert, um dann spontan gegen seinen Ex-Klub SC Sommerein ein Testspiel, das mit 3:3 endete, zu bestreiten, damit er sich einen Bild von der Mannschaft machen konnte.

„Es braucht natürlich Zeit, um die neue Mannschaft besser kennenzulernen, aber mein erster Eindruck ist sehr positiv. Ich darf eine junge, motivierte Mannschaft übernehmen – und ich bin überzeugt, dass wir einen Aufstiegsplatz erreichen werden“, meinte der Trainer abschließend.

Trainingsbeginn ist in der letzten Januarwoche. Sein Vertrag mit dem FC Jois läuft auf unbestimmte Zeit, eine langfristige Zusammenarbeit ist gewünscht und geplant.