Erstellt am 16. September 2015, 09:09

von Martin Ivansich

Reiter zeigten auf. In Wien-Freudenau sorgten Gerald Beck aus Gols sowie Bernhard Kummer und Victoria Thury (Halbturn) für Furore.

EBREICHSDORF, Austria - 2014 April 24: during CSI3* Magna Racino Spring Tour I at Magna Racino.(photo: © Herve Bonnaud).  |  NOEN, Herve Bonnaud (HB)
Vergangenes Wochenende fand das Springturnier auf der ASKÖ Reitsportanlage in Wien-Freudenau statt.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde auch das Kleine Wiener Spring-Derby ausgetragen, das sich immer wieder als Publikums-Liebling erweist. Bei diesem Springen werden Pferd und Reiter auf die Probe gestellt, denn bei einer doppelten Länge eines normalen Parcours, gemischt mit Geländehindernissen, zeigte der Golser Gerald Beck einmal mehr seine bemerkenswerte Performance.

In einem spannenden Stechen holte sich Gerald Beck mit seiner Stute Kuba 2, mit der absoluten Bestzeit den Sieg. Zusätzlich belegte er in der gleichen Prüfung mit seinem zweiten Pferd Celine D‘ Abrek den ausgezeichneten siebenten Rang.

Weitere tolle Platzierungen auf diesem Turnier gelangen Bernhard Kummer und Victoria Thury, beide von der Reitergruppe Halbturn. In einer Standardspringprüfung der Klasse A (1,05 Meter) erreichte Bernhard Kummer mit Sarastro 9 den fünften Platz und mit Color rangierte er dahinter auf Platz sieben.

Victoria Thury belegte mit Ina T in einer Standardspringprüfung der Klasse L (1,15 Meter) den siebenten Platz und in einer Springprüfung der Klasse LM (1,25 Meter) gelang ihr der fünfte Rang.