Erstellt am 19. Juni 2013, 00:00

Staatsmeistertitel für Nyikos im Doppel. Erfolgreich / Die Neusiedlerin Eva Nyikos gewann an der Seite von Christina Wolfgruber ihren ersten Staatsmeistertitel.

Benjamin Graber vom TC Zurndorf setzte sich im Bezirksderby gegen Pamhagen in seinem Einzelspiel klar mit 6:0 und 6:0 durch, mit der Mannschaft setzte es aber eine bittere 4:5-Niederlage. Csw  |  NOEN
Von Angela Pfalz

TENNIS / Die 15-jährige Eva Nyikos holte bei den U16-Tennisstaatsmeisterschaften in Mödling gemeinsam mit der Oberösterreicherin Christina Wolfgruber den Titel im Doppelbewerb. Dabei musste das erfolgreiche Duo nicht einmal einen Satz abgeben. Im Finale bekamen sie es mit der steirisch-kärntnerischen Paarung Jasmin Buchta/Alena Weiß zu tun, die sie mit 6:4 und 6:4 in die Knie zwingen konnten. Für Eva Nyikos war es der erste Staatsmeistertitel ihrer Karriere. Bemerkenswert ist, dass sie erst im Oktober ihren 15. Geburtstag gefeiert hat und daher auch im nächsten Jahr noch in der Altersklasse U16 spielberechtigt ist. Im Einzelbewerb musste sie sich erst im Semifinale geschlagen geben und das ausgerechnet gegen ihre Doppelpartnerin Christina Wolfgruber, die sich im Anschluss auch zur Einzel-Staatsmeisterin krönte.

Pamhagen bleibt das  Maß aller Dinge

In der heimischen Landesliga B Nord feierte Pamhagen den sechsten Sieg hintereinander. Dieser war aber hart erkämpft. Nach den Einzelspielen war die Bilanz ausgeglichen, am Ende setzten sich die Gastgeber aber knapp mit 5:4 durch.

Neusiedl gewann in Schattendorf mit 8:1, Halbturn blieb gegen Hornstein mit 5:4 erfolgreich und St. Margarethen fuhr mit einem 8:1-Sieg aus Neufeld heim.

In der 1. Klasse ist Neusiedl weiterhin auf Kurs Richtung Meistertitel. Die Seestädter ließen mit einem 9:0 über Apetlon nichts anbrennen. Der härteste Konkurrent im Kampf um den Titel ist die Truppe aus Illmitz, die an diesem Wochenende aber spielfrei war. Am letzten Spieltag, genauer gesagt am kommenden Samstag, steigt in Illmitz das Gipfeltreffen um die Meisterschaft.