Erstellt am 15. Juni 2011, 00:00

Steiner beendet Karriere. 1. KLASSE NORD / Frauenkirchen künftig ohne Martin Rommer und Markus Steiner.

Frauenkirchen-Abwehrchef Markus Steiner will aufhören.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON ANGELA PFALZ

Beim SC Frauenkirchen stehen zwei Spieler vor ihrem Karriereende. Martin Rommer hängt mit 41 Jahren seine Tormannhandschuhe an den Nagel.

Weitaus überraschender ist, dass auch Kapitän Markus Steiner angekündigt hat, nicht mehr Fußball spielen zu wollen. Beim letzten Spiel gegen Oslip war er gemeinsam mit seinem Mannschaftskollegen Florian Schlaffer auf Urlaub und deshalb nicht mit von der Partie. „Ich denke nicht, dass er es sich noch anders überlegen wird“, meint sein Trainer Kurt Baumann. Steiner plane einen längeren Auslandsaufenthalt.

Neue Namen gibt es beim SC Frauenkirchen indes noch nicht. „Wir führen momentan Gespräche, konkret ist aber noch nichts“, so Baumann weiter.