Erstellt am 01. Oktober 2014, 08:25

von Martin Ivansich

Mattisek holte Titel. Der Weidener Profi-Surfer Max Mattisek holte sich am Ersatztag in Podersdorf souverän den Sieg in der Österreichischen Meisterschaft.

Triumphiert. Max Mattisek (Mitte) war in Podersdorf eine Klasse für sich und schnappte sich den Meistertitel.  |  NOEN, Privat

Dank einer Kaltfront aus dem Norden Europas wurde der Neusiedler See einen Tag nach Ende der offiziellen Österreichischen Meisterschaft mit Nordwestwind bis sieben Beaufort versorgt und die jungen wilden Freestyler plus die Wertungsrichter entschieden sich den Montag als Reservetag zu nützen. Lokalmatador Max Matissek bedankte sich mit einer sehr guten Show.

Der Windsurfprofi aus Weiden am See knallte die schwierigsten und höchsten Moves, sechs an der Zahl pro Wertungsdurchgang, in die Bucht vor Podersdorf und gewann in beeindruckender Manier den Österreichischen Freestyle Meistertitel 2014. Lorenz Forstenlechner aus Salzburg, der in den letzten vier Jahren stets den Titel holte, musste sich diesmal mit dem zweiten Platz begnügen.

Der Grazer Matthias Kraschitzer schaffte als Dritter den Sprung auf das Podest. „Der Wind wechselte sehr oft seine Richtung und Stärke. Von 4 bis 7 Windstärken war alles dabei. Ich hatte sämtliche Materialsets bereit und ich konnte sofort auf eine Windänderung reagieren,“ sagte ein glücklicher Max Matissek nach dem Sieg.