Erstellt am 10. August 2011, 00:00

Testlauf mit Schmerzen. SEGELN / Andreas Geritzer kämpft bei der Generalprobe für Olympia vor Weymouth mit Rückenschmerzen.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PINTER

Ein Jahr vor Beginn der olympischen Sommerspiele laden das englische Weymouth und die benachbarte Halbinsel Portland zur Olympia-Generalprobe. Der Österreichische Segelverband entsandte gleich sechs Boote zu diesem Event, darunter auch die Burgenländer Andreas Geritzer und Eva Maria Schimak. Ersterer hadert allerdings mit starken Rückenschmerzen, mehr als die Plätze 25, drei, 24 und 29 waren daher an den ersten zwei Wettkampftagen nicht drin.

Start in Weymouth  stand in den Sternen

Ich muss mich bei unseren Physiotherapeuten bedanken, die mir den Start überhaupt erst ermöglicht haben. Ich bin in meiner Bewegung noch immer stark eingeschränkt, das Gefühl für das Boot ist praktisch nicht vorhanden, so Geritzer. Auch am dritten Tag, der mit äußerst schwierigen Verhältnissen aufwarten konnte, lief es mit den Rängen 25 und 19 nicht besser.

Eva Maria Schimak und ihre Partnerin Lara Vadlau schlagen sich im 470er-Boot indes gut und liegen auf Gesamtrang 19.