Erstellt am 03. Dezember 2014, 08:42

von Martin Ivansich

Glücklose Neusiedler. Die Neusiedler Tischtennis-Mannschaft verlor knapp gegen Flötzersteig und holte gegen Mauthausen ein Remis.

Markus Ensbacher und seine Teamkollegen fehlte am Wochenende ein wenig das Glück. In zwei engen Partien gab es ein Unentschieden und eine 4:6-Niederlage.  |  NOEN, Schneeweiß

Für die Neusiedler Tischtennis Cracks ging es am vergangenen Wochenende in der heimischen Sporthauptschule um Punkte für den Grunddurchgang der 2. Bundesliga. Im ersten Spiel trafen die Seestädter auf die favorisierte Truppe Flötzersteig. Christopher Huber und Krisztian Szabo holten jeweils zwei Punkte für die Hausherren. Damit stand es nach den Einzelpartien 4:5 aus Sicht von Neusiedl.

Im Doppel unterlagen die Gastgeber allerdings und bezogen deshalb eine 4:6-Niederlage. Am zweiten Spieltag stand Neusiedl gegen Mauthausen 2 auf dem Programm. Markus Ensbacher und Krisztian Szabo sicherten dem Heimteam jeweils zwei Zähler. Christopher Huber holte einen fünften Punkt. Im Doppel mussten Szabo und Huber erneut eine Pleite einstecken und sich somit am Ende mit einem 5:5-Remis begnügen. In der Tabelle steht Neusiedl auf Platz fünf.