Erstellt am 20. Juni 2012, 00:00

Tolle Erfolge für Bezirk. JIU JITSU / Die Österreichischen Meisterschaften im Jiu Jitsu brachten für die Bezirksvereine durchwegs gute Ergebnisse.

VON MARTIN LIDY

Vergangenes Wochenende wurden in Baden die ersten Österreichischen Meisterschaften im Jiu Jitsu ausgetragen. Der Bezirk war dabei mit fünf Vereinen (Parndorf, Zurndorf, Kaisersteinbruch, Illmitz und Wallern) vertreten.

Vier Siege und fünf zweite  Plätze sprechen für sich

Die Platzierungen können sich sehen lassen. Am erfolgreichsten war der JJC „KIAI“ Illmitz, der mit Philipp Velich (U13-Klasse unter 50 kg) und Claudia Stahn (Allgemeine Klasse über 70 kg) gleich zwei Siege erringen konnte, darüberhinaus stehen weitere drei zweite Plätze zu Buche.

Fuhrmann und Schmidt  siegten im U16-Bewerb klar

Aber auch Wallern konnte schließlich zufrieden Bilanz ziehen. Anna Fuhrmann (U16 unter 45 kg) und Laura Schmidt (ebenfalls U16 unter 37 kg) waren eine Klasse für sich und somit konnte man ebenso zwei Sieger vorweisen. Für den HSV Kaisersteinbruch erreichte Oliver Haider in der Allgemeinen Klasse den zweiten Platz. Für den JJC Soku Zurndorf war Norbert Hofbauer am Start. Hofbauer schrammte nach toller Leistung zweimal haarscharf am Sieg vorbei. In der Allgemeinen Klasse unter 94 kg belegte er schlussendlich Platz zwei und verpasste nur knapp den Sieg. In der Klasse über 94 kg kam er am Ende aufs Stockerl. Für den JJC Parndorf trat Thomas Haider an, in der Allgemeinen Klasse unter 77kg musste er sich schlussendlich mit Platz fünf zufrieden geben. Alles in allem können die burgenländischen Starter mit den gezeigten Leistungen mehr als zufrieden sein.

TOP-THEMA