Erstellt am 30. November 2011, 00:00

TOP-THEMA. BEHINDERTENSPORT / Georg Tischler musste sein Training kurzzeitig unterbrechen, ist aber wieder bei vollen Kräften.

VON MICHAEL PINTER

Die olympischen Spiele im Sommer 2012 in London liegen noch in weiter Ferne, der letzte Wettkampf ist auch schon eine Zeit lang her. Dennoch macht Georg Tischler keine Pause – für ihn steht nun das Training an erster Stelle. „Ich bin gerade mitten im Vorbereitungstraining auf die nächsten Wettkämpfe und verbringe viele Stunden in der Kraftkammer“, so der Kugelstoßer. Zurückgeworfen wurde er zuletzt allerdings von einem Virus, den er sich im Trainingslager in Polen geholt hatte und den er fünf Tage im Krankenhaus Kittsee auskurieren musste. „Da ist es mit ziemlich schlecht gegangen. Jetzt bin ich aber wieder fit und auf einem guten Weg.“

Tischler zur Vorbereitung  in den arabischen Raum?

 

Der nächste Wettkampf, die Internationalen Slowakischen Meisterschaften, steht erst im April des nächsten Jahres an. Zurzeit wird aber geprüft, ob Tischler nicht an mehreren Wettkämpfen im arabischen Raum teilnehmen sollte. „Das muss ich aber alles erst noch mit meinen Trainern und dem Verband absprechen.“

Jedenfalls entwickelt Tischler mit seinem Team zurzeit einen neuen Wettkampfstuhl, der exakt auf ihn angepasst wird. Dafür wurde der Golser extra anthropologisch vermessen. „Da kann man noch etwas herausholen. Weiten wie früher“, so Tischler, „sind aufgrund der Regeländerungen aber wohl nicht mehr drin. Es wird sich so um die 9,40 Meter einpendeln.“