Erstellt am 16. November 2011, 00:00

TOP-THEMA. TISCHTENNIS / Jois 1 prolongiert seinen Erfolgslauf in der Landesliga und setzte sich auch im Spitzenspiel gegen Halbturn durch.

VON MICHAEL PINTER

Jois 1, schon vor der Saison als absoluter Titelfavorit gehandelt, ist in der bisherigen Saison der Burgenländischen Landesliga das Maß aller Dinge. In neun Spielen siegte man ebenso oft, musste lediglich sechs Games und 35 Sätze abgeben. Mit Nemeth Karoly, der im Vorjahr noch in der 1. Bundesliga aufgeigte, hat Jois noch dazu den besten Spieler der Liga in seinen Reihen. 24:0 Siege lautete die Bilanz des Legionärs vor dem vergangenen Sonntag. Aber auch seine Teamkollegen haben es drauf: Martin Doppler, die aktuelle Nummer vier der Liga, war mehrfacher Staatsmeister und WM-Teilnehmer. Andreas Kopriva liegt knapp dahinter auf Platz fünf.

Kopriva ohne Geschenke  an ehemaliges Team

 

Letzterer spielte jahrelang beim UTTC Halbturn, zu dem er am vergangenen Sonntag auch zurückkehrte – als Gegner. Im Spitzenspiel der Landesliga empfing das zweitplatzierte Halbturn den Spitzenreiter Jois.

Tibor Kun, der laut Statistik momentan zweitbeste Spieler der Liga, Victoria Graf und Jürgen Thury wollten dem souveränen Tabellenführer die ersten Punkte wegnehmen. Leichter gesagt, als getan: Jois 1 präsentierte sich einmal mehr von seiner besten Seite und ließ den Heimischen keine Chance. 2:8 aus Sicht der Halbturner hieß es am Ende. Lediglich Legionär Kun konnte dagegenhalten und zwei Spiele gewinnen. Jois ist damit weiterhin auf dem Durchmarsch.