Erstellt am 10. August 2011, 00:00

TOP-THEMA. TENNIS / Markus Pingitzer vom TC Nickelsdorf setzte sich in Wallern im Rahmen der Tennisoutlet-Trophy durch.

Vergangenes Wochenende veranstaltete der TC Wallern das 24. Turnier der Tennisoutlet-Trophy. Mit 31 Nennungen darf der Veranstalter durchaus zufrieden sein. Sogar Spieler aus Wien und Niederösterreich fanden nach Wallern und spielten teilweise groß auf. Ab dem Viertelfinale bekamen die Zuschauer spannende Matches geboten.

Bernhard Scheidl vom UTC Neusiedl) hatte gegen David Alten (Wien) zwar Startprobleme, gewann dann aber doch recht glatt mit 7:5 und 6:2. Hausherr Andreas Müllner setzte sich gegen Ronald Reisenbauer (Breitenau) erst im Match-Tiebreak mit 4:6, 6:4 und 10:2 durch. Ebenfalls hart kämpfen musste Markus Pingitzer vom TC Nickelsdorf, der gegen Johannes Kalch (Wien) nach einem 2:5-Rückstand die Partie noch drehen konnte und mit 7:6 und 6:1 gewann.

Im Finale war nur der  erste Satz umkämpft

In den Halbfinali ging es genauso spannend weiter. Bernhard Scheidl gewann gegen Thomas Bieder (TV Pamhagen). Pingitzer gewann gegen Andreas Müllner und fixierte so den Einzug ins Finale.

Im sechsten Game des ersten Satzes im Finale schaffte Markus Pingitzer das erste Break und baute dann seine Führung noch auf 5:2 aus. Doch der kämpferische Bernhard Scheidl schaffte quasi in letzter Sekunde das Rebreak zum 4:5. Durch ein perfektes Returngame sicherte sich der Nickelsdorfer doch noch den ersten Satz mit 6:4. Im zweiten Satz hatte der Neusiedler keine Chance und verlor mit 2:6.

Im B-Finale standen sich Erich Koppi (TV Pamhagen) und Thomas Salzl (TC Illmitz) gegenüber. Hier gewann Koppi trotz hartem Kampf und nach anstrengendem Nachtdienst mit 6:2 und 6:2.

Eine Klasse für sich