Erstellt am 19. Januar 2011, 00:00

Trezzano als nächste Hürde. TISCHTENNIS / Der UTTC Halbturn trifft in der zweiten Runde des Trostbewerbs des Intercup auf Trezzano aus Italien.

VON MICHAEL PINTER

Mit 4:1 besiegte der UTTC Halbturn die TuS Ebersdorf aus Deutschland in der ersten Runde des Trostbewerbs des Intercup und zog damit in die zweite Runde ein. Diese wurde nun ausgelost und bescherte den Seewinklern ein attraktives Los: Trezzano aus Italien. Das Team aus der Region Mailand hatte in der ersten Runde des Hauptbewerbs gegen Ingre aus Frankreich keine Chance und verlor mit 0:4. Im Trostbewerb setzte man sich schließlich gegen Aach-Linz aus Deutschland durch, ehe man nun im Burgenland auf Halbturn trifft. Der Spieltermin steht noch nicht fest, es müssen erst die Verhandlungen mit den Italienern abgewartet werden.

Rückrundenstart der  Damen durchwachsen

Zumindest Victoria Graf wird wohl mit genug Spielpraxis in das Duell mit Trezzano gehen, startete am vergangenen Wochenende doch schon die Rückrunde der Bundesligen.

Die Damen des UTTC Halbturn starteten jedoch durchwachsen in jene der 1. Bundesliga. Gegen Tabellenführer Linz-Froschberg setzte es ebenso eine Niederlage (2:6) wie im Burgenland-Derby gegen Pinkafeld (3:6). Wenigstens das dritte Spiel an diesem Wochenende gegen Fulpmes/Kufstein konnte mit 7:0 souverän gewonnen werden.

Besser verlief der Saisonstart für die Damen des HSV Mercedes Neusiedl in der 2. Bundesliga. Aus einem Hammerprogramm von vier Spielen an einem Wochenende holte der Tabellenführer drei Siege und ein Unentschieden, dieses jedoch gegen Verfolger Wr. Neudorf, womit der Vorsprung gewahrt werden konnte.

Die Neusiedler Herren starteten mit einem 9:7-Erfolg über Leoben in die Rückrunde.

TOP-THEMA