Erstellt am 11. Mai 2011, 00:00

Triple für Österreicher. TISCHTENNIS / Die Neusiedlerin Kristina Österreicher räumte bei den Landesmeisterschaften in Oberpullendorf groß ab.

Der neue Landesmeister der Herren heißt Michael Buganyi. Der Oberwarter setzte sich am Sonntag bei den Burgenländischen Landesmeisterschaften in Oberpullendorf in der Klasse der Herren A gegen die große Konkurrenz durch und holte sich den Titel – vor gleich drei Neusiedlern. Es lag vor allem an Markus Ensbacher, den Oberwarter zu stoppen, doch der Spieler des HSV Mercedes Neusiedl gab im Finale einen 2:0-Satzvorsprung noch aus der Hand und verlor schließlich mit 2:3. Auf Platz drei landete sein Teamkollege Christopher Huber, der dafür den B-Bewerb für sich entscheiden konnte, vor Martin Konwalinka, ebenfalls aus Neusiedl. Was die Herren nicht schafften, gelang Kristina Österreicher.

Nachwuchsabteilung  aus Neusiedl räumte ab

Die Neusiedlerin fertigte im Finale der Damen die Oberwarterin Martina Herbst in drei Sätzen ab und kürte sich somit zur dreifachen Landesmeisterin, da sie gemeinsam mit Tina Gerhardt, die im Einzel Dritte wurde, auch den Doppeltitel erringen konnte sowie in der U21-Klasse unschlagbar war.

Damit gingen alle drei ausgeschriebenen Damentitel in der Allgemeinen Klasse an Österreicher. Bei den Herren sah es nicht ganz so rosig aus: Markus Ensbacher musste sich im Doppel gemeinsam mit Partner Martin Konwalinka erneut mit Platz zwei begnügen, geschlagen nur von den Oberpullendorfern Florian Schmidt und Gernot Beck.

Dafür holte sich Ensbacher den Titel bei den U21-Jährigen, Konwalinka zusammen mit Tina Gerhardt jenen im Mixed-Bewerb. Sechs weitere Landesmeistertitel für den Bezirk regnete es im Nachwuchs durch Ella König (Neusiedl), Nadine Dotter (Mönchhof), Helene Gollowitzer (Halbturn), Michael Weiss und Philipp Enz (beide Neusiedl).

TOP-THEMA