Erstellt am 06. Juni 2012, 00:00

Triumph für Mesaros. SCHACH / Der Neusiedler Florian Mesaros holte sich zum dritten Mal in Folge den U12-Staatsmeistertitel.

Erfolgreich. Die burgenländischen Damen holten sich Platz zwei beim Vierländerkampf und mussten sich nur der Mannschaft aus der Steiermark geschlagen geben.ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MARTIN LIDY

Am Pfingstwochenende fanden die Jugendstaatsmeisterschaften (U12 bis U14) in Tschagunns (Vorarlberg) statt.

Mesaros auf dem Weg zum  Titel ungeschlagen

Der Vorjahressieger Florian Mesaros galt im U12-Bewerb als der große Favorit und er sollte die Erwartungen erfüllen. Der Nationalspieler blieb in sämtlichen Partien ungeschlagen und war somit auf dem Weg zu seinem dritten Titel in Folge nicht zu stoppen.

Damen holen sich Platz  zwei im Vierländerkampf

Der 21. Damenvierländerkampf unter der Patronanz des Schachclub Advisory Invest Baden traten die Teams aus dem Burgenland, Niederösterreich, Oberösterreich und der Steiermark mit je sechs Damen an. Nach der ersten Runde lagen Steiermark und Burgenland mit je vier Punkten in Führung, die zweite Runde musste sich Burgenland dem steirischen Team mit 1:5 geschlagen geben. In Runde drei punktete Burgenland gegen Oberösterreich. Schussendlich belegte man Platz zwei hinter der Steiermark.