Erstellt am 31. August 2011, 00:00

Vogl nicht mehr beim EFC. 2. KLASSE NORD / Eisenstadts Mario Vogl glänzte durch Abwesenheit. Der EFC zog einen Schlussstrich.

Nach dem Abgang von Daniel Hahnekamp zu Ligakonkurrent Zillingtal wurde der Eisenstadt FC auf der vakanten Torhüterposition rasch fündig: Mario Vogl sollte die neue Nummer eins werden. Nach nur vier Runden trennen sich die Wege aber schon wieder. „So einen Spieler habe ich noch nicht erlebt. Vogl war bei keinem einzigen Training, seit dem Erstrundenspiel gegen Rust habe ich ihn nicht mehr gesehen. Ständig hatte er irgendwelche Ausreden“, ärgert sich Sektionsleiter Markus Bauer, der damit auch die Trennung von Vogl begründet. Neue Nummer eins ist damit der junge Julian Fiedler, dem nun das Vertrauen geschenkt wird. Dennoch ist der EFC auf der Suche nach einem Torhüter, am besten schon für die laufende Herbstsaison.