Erstellt am 18. Mai 2016, 05:24

von Martin Ivansich

Vorzeitig am Ziel. Dominik Horvath erreichte vor wenigen Tagen sein Saisonziel FIDE-Meister – und das als jüngster Österreicher überhaupt.

 |  NOEN, privat

Das Eisenstädter Schachtalent Dominik Horvath vom ASVÖ Pamhagen hat sich  — wie die BVZ berichtete — hohe Ziele für dieses Jahr gesteckt. Im Fokus stand das Erreichen des FIDE-Meisters. Dieses Vorhaben setzte der 12-Jährige vor wenigen Tagen um.

„Im Zeitplan der Trainer war geplant, dass Dominik den FIDE-Meister als U14-Spieler erreicht. Dazu hätte er auch noch nächstes Jahr Zeit gehabt. Ziel war aber dies heuer zu schaffen. Das es nun schon so früh funktioniert hat, damit haben wir nicht gerechnet“, so Papa Christian.

Bei einem Erwachsenenturnier in Ratten (Steiermark) belegte Dominik den dritten Rang und machte im Rahmen dessen 27,6 Weltranglistenpunkte, die ihm in Summe nun eine Elo-Zahl von 2314 einbringen. 2300 sind erforderlich, um den FIDE-Meistertitel vom Weltverband verliehen zu bekommen.

Jüngster FIDE- Meister Österreichs

Der Youngster ist nun der mit Abstand jüngste FIDE-Meister in der österreichischen Schachgeschichte. Ausruhen darauf gibt es beim ehrgeizigen Schach-Spieler aber nicht. Schon jetzt hat er den nächsten Titel im Visier: Internationaler Meister. Dazu ist eine Elo-Zahl von 2400 zu erreichen.

Die nächsten Stationen sind ein Turnier in Ungarn und Slowenien, wo der Youngster als 12-Jähriger für Österreichs U18-Team bei der Mannschafts-Europameisterschaft an den Start geht.