Erstellt am 14. November 2012, 00:00

Wechsel in Pamhagen. 2. KLASSE NORD / Der UFC Pamhagen trennte sich von Trainer Szimhardt und drei Legionären.

Der UFC Pamhagen wollte nach dem Abstieg in die 2. Klasse Nord nicht lange im Unterhaus verweilen und den sofortigen Wiederaufstieg schaffen. Nach der Herbstsaison fällt die Bilanz des UFC aber trist aus: Mit 21 Punkten aus 13 Spielen liegt man lediglich auf Platz sieben und hat bereits zehn Punkte auf einen Aufstiegsplatz.

Aus diesem Grund reagierte Pamhagens Vorstand nun und trennte sich von Trainer Szabolcs Szimhardt sowie den Legionären Balazs Ocskai, Jozsef Kengyel und Mate Rozman. „Der Trainer und die Mannschaft konnten die Erwartungen und Ziele, die wir von Saisonbeginn an hatten, nicht erfüllen. Der angepeilte Wiederaufstieg ist ob des großen Rückstandes fast schon ein Ding der Unmöglichkeit, daher mussten wir etwas verändern. Es ist also eine rein sportliche Entscheidung, wir trennen uns im Guten“, so Sektionsleiter Manfred Steiner.

Ob die vakanten Plätze mit neuen Legionären aufgefüllt werden oder den heimischen Spielern vertraut wird, ist noch offen. „Es muss noch besprochen werden, wie unsere Ziele für die Rückrunde aussehen werden. Dementsprechend werden wir dann handeln“, gibt sich Steiner noch zugeknöpft. Gesucht wird indes aber natürlich ein neuer Trainer, der die Saison retten soll.-pim-