Erstellt am 25. Juni 2014, 11:51

von Michael Schneeberger

Wechselhafter Start. Kieler Woche / Das Nacra 17-Duo Tanja Frank und Thomas Zajac begann in Kiel mit einem Ausfall und einem Wettfahrt-Sieg.

Optimistisch. Thomas Zajac und Tanja Frank fuhren bei der Kieler Woche bereits einen Wettfahrt-Sieg ein. Das Ziel ist das Medal Race. Foto: Privat  |  NOEN, Maximilian Kielhaber
Der Start, in Form der ersten beiden Wetfahrten, der Kieler Woche hätte für Thomas Zajac und Tanja Frank nicht unterschiedlicher verlaufen können. Zuerst fiel das Nacra17-Duo mit Materialschaden aus, zeigte aber in der zweiten Wettfahrt, dass sie eben zur Weltspitze zählen. Diese gewannen die beiden Olympia-Medaillenanwärter.

„Es ist sehr viel Material zu Bruch gegangen“

„Es war viel Wind, in den Böen zu viel, daher ist die Entscheidung nachvollziehbar, zumal es gestern bereits an der Grenze war und sehr viel Material zu Bruch gegangen ist“, so Thomas Zajac.

Die 470er, Matthias Schmid und Florian Reichstädter, zeigten ebenfalls gute Leistungen und haben das Medal Race als Gesamt-Sechste im Visier. Der zweite Wettkampftag fiel dann dem Wetter zum Opfer. Heftiger Wind ließ keinen Bewerb zu. Die letzten Wettfahrten vor dem Medal Race am Wochenende fanden nach Redaktionsschluss statt.