Erstellt am 27. November 2013, 23:59

von Angela Pfalz

Weiden ist neu aufgestellt. 1. Klasse Nord / Weidens Vorstand hat sich bereits neu formiert, nun kommt die Mannschaft dran.

Sektionsleiter Georg Reinprecht gab sein Amt ab und fungiert nun als Obmann-Stellvertreter hinter Vereinsboss Alois Rechberger. Csw  |  NOEN

Von Angela Pfalz

In Weiden bastelt seit wenigen Tagen eine neue sportliche Führung an der Zukunft der Mannschaft. Ziel ist es, im nächsten Jahr, wenn der Verein sein 60-jähriges Bestehen feiert, noch in der 1. Klasse zu spielen. Momentan steht Weiden am letzten Platz. Für Sektionsleiter Georg Reinprecht gab dieser Umstand den Ausschlag, sein Amt zurückzulegen. Reinprecht fungiert künftig als Stellvertreter des neuen und alten Obmanns Alois Rechberger, die beiden weiteren Stellvertreter sind Günter Krikler und Josef Vollath. Die Nachfolge von Reinprecht als Sektionsleiter übernimmt Markus Millner. Was Transfers betrifft, sollen in den nächsten Tagen und Wochen Entscheidungen fallen. „Am Samstag werden wir eventuell ein Sichtungsspiel bestreiten. Noch ist alles beim Alten“, sagt Reinprecht, der „ja niemanden heimschicken kann, wenn noch keine Neuen da sind.“ Wo Bedarf besteht? „Überall. Von hinten bis vorne.“

Zwar will Weiden so schnell wie möglich den letzten Platz abgeben, die Auslosung zum Auftakt hat es aber in sich. Siegendorf, Frauenkirchen und Andau sind die ersten Gegner im neuen Jahr. „Eigentlich waren wir zu Saisonbeginn gut aufgestellt. Aber heuer ist alles schief gelaufen, was schief laufen kann“, sagt Reinprecht in der Hoffnung, dass das bald wieder anders wird.