Erstellt am 06. Juli 2011, 00:00

Weiden: Lebeta ist Spielertrainer. 1. KLASSE NORD / Weiden-Kapitän Roman Lebeta ist künftig auch für das Training zuständig.

Weiden setzt auf Roman Lebeta als Spielertrainer. CSW  |  NOEN
x  |  NOEN

VON ANGELA PFALZ

Da der UFC Weiden und Reinhard Fuhrmann seit letzter Woche getrennte Wege gehen, hat man nun Roman Lebeta zum Spielertrainer bestellt. „Er ist in unserer momentanen Situationen sicher der geeignetste Mann. Er kennt die Spieler und das Umfeld wie kein anderer“, meint Weidens Sektionsleiter Georg Reinprecht. Bereits im Herbst half Lebeta als Spielertrainer aus. „Das hat tadellos funktioniert“, so Reinprecht weiter.

Mit Norbert Toth gibt es auch schon einen Neuzugang zu vermelde. Der Mittelfeldspieler kommt von Mosonmagyaróvár und folgt damit seinem Bruder, Gergö Toth, zum UFC. Die Suche nach einem neuen Torhüter ist noch im Gange. Weiters will man sich auch in der Defensive noch nach einer möglichen Verstärkung umschauen. Am Transfermarkt schon kräftig zugeschlagen hat der UFC Podersdorf. Von Pamhagen soll Torhüter Michael Migschitz kommen. „Er holt sich diese Woche den Stempel“, so Sektionsleiter Wolfgang Rath.

Michael Fleischhacker und Benjamin Steinhofer stoßen ebenfalls von Pamhagen zur Fleischhacker-Elf. In Pamhagen gibt es mit Tibor Simon und Erich Leyrer noch zwei weitere Abgänge. Simon geht zurück nach Ungarn, Leyrer wechselt nach Andau.

Der ASV Deutsch Jahrndorf holte Martin Puster von Schwechat zurück. Anstelle von Christian Flasch hütet künftig Manuel Hofstätter vom USV Dobersberg das Tor. Vom FC St. Andrä kommt Harald Nakowitz. Ein Verteidiger und ein defensiver Mittelfeldspieler sollen ebenfalls noch zur Mannschaft stoßen.