Erstellt am 12. Oktober 2011, 00:00

Werbung in eigener Sache. SEGELN / Die dritte Auflage der BMW Hochseemeisterschaften war dank idealer Rahmenbedingungen ein voller Erfolg.

Harte Arbeit. Das Team Ono um den Neusiedler Steuermann Helmut Böhm verteidigte seinen Titel in der offenen Klasse mit Spinnaker. Hans Spitzauer half als Taktiker.ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PINTER

Knapp 400 Segler reisten vor kurzem nach Biograd/Kroatien, um in neun Wettfahrten und an vier herrlichen Segeltagen die österreichischen Hochseemeister zu küren. Ein fast schon kitschiges Postkartenwetter, moderate Winde und der sehr spannende Rennverlauf ließen die Herzen der heimischen Segelelite höher schlagen. Die Favoriten wurden ihren Vorschusslorbeeren schließlich gerecht.

Neusiedler Böhm holte  Titel in der offenen Klasse

In der Einheitsklasse sicherte sich das AEZ Sailing Team um Christian Binder und Rene Mangold mit vier Tagessiegen überlegen den Meistertitel und beerbte damit die Vorjahressieger Nico Delle Karth und Niko Resch, die aufgrund der gegenwärtigen Trainingsaktivitäten heuer nicht vor Ort waren. In der offenen Klasse mit Spinnaker setzte sich das Ono Team mit Steuermann Helmut Böhm durch. Der Neusiedler Unternehmer, dem Hans Spitzauer als Taktiker zur Seite stand, gewann sieben der neun Wettfahrten und damit zum zweiten Mal in Folge den Meistertitel.