Erstellt am 26. Oktober 2016, 03:30

von Thomas Steiger

Neusiedl kassierte Klatsche bei Vienna. Die Riedmayer-Elf ging bei der Vienna sang-und klanglos mit 1:7 unter. Mönchhof verpasste Punktgewinn.

Bitter. Bei der Vienna kassierten die von Otto Reidmayer (Bild) gecoachten SCN-Damen eine heftige Pleite.  |  Schneeweiß

Bei der Vienna war für die Damen des SC Neusiedl nichts zu holen. Zur Pause war die Partie für die Seestädter bereits gelaufen. „Ein 0:4-Rückstand zur Pause ist natürlich heftig. Da waren die Mädls verständlicherweise auch niedergeschlagen. Zweite Hälfte lief es dann aber ein wenig besser, auch wenn das Ergebnis das nicht zeigt“, so Otto Riedmayer, Coach der SCN-Frauen.

Dabei verwies er vor allem auf die Kaltschnäuzigkeit der Vienna-Damen vor dem Tor: „Ihnen spielte der Doppelschlag nach zirka 30 Minuten natürlich in die Karten. Des Weiteren war auch so gut wie jeder Schuss auf unser Tor auch gleichzeitig ein Treffer, was auch nicht alltäglich ist. Doch hier sah man einfach die Routine der Vienna. Da sind sie uns voraus. Aber wie ich in den Runden zuvor schon sagte, ich bin guter Dinge, dass wir nächste Saison souveräner agieren.“

Mönchhof schrammte am Punkt vorbei

Knapper war die Geschichte hingegen bei Mönchhof – sie verloren daheim mit 1:2. Wobei man spielerisch und kämpferisch um nichts schlechter als der Gegner Landhaus war. „Aus jeder Niederlage lernt man. Wir haben wieder gesehen, dass wir mit den arrivierten Teams der Liga mithalten können“, so Mönchhof Sektionsleiterin Lisa Haubenwallner.