Erstellt am 13. April 2011, 00:00

Willkommen im Weltcup. SEGELN / Eva Maria Schimak und Lara Vadlau bestritten ihre erste Regatta im 470er-Weltcup und konnten überraschen.

Glücklich. Die Newcomer Eva-Maria Schimak und Lara Vadlau mit Nico Delle Karth und Niko Resch (v.l.), die im 49er den dritten Platz belegten und damit dem spanischen König Juan Carlos die Hand schütteln durften. ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PINTER

Eigentlich war für die Premiere im Damen-Weltcup der 470er für Eva-Maria Schimak vom UYC Neusiedlersee und ihre Partnerin Lara Vadlau aus Kärnten alles angerichtet. Ein technischer Defekt verhinderte allerdings die ersten gemeinsamen Wettfahrten, wodurch das Duo erst im dritten Durchgang in den Spanien-Weltcup vor Palma de Mallorca einstieg. Startete man noch mit einem Fehlstart und Platz 35, steigerten sich Schimak und Vadlau im Verlauf der Regatta und schafften in der siebenten Wettfahrt die Sensation.

Mit Platz zwei in die  Weltspitze vorgestoßen

Nachdem man schon in Wettfahrt sechs mit Platz zehn an der Weltcup-Spitze angeklopft hatte, überquerte man wenig später als Zweiter die Ziellinie. Die Freude über den Spitzenplatz, der auch noch mit Platz sieben in der nächsten Wettfahrt bestätigt wurde, war riesengroß. „Mit dem heutigen Tag können wir sehr, sehr zufrieden sein“, so Eva-Maria Schimak.

Im Endklassement landete das junge Duo schließlich auf Platz 30.