Erstellt am 30. Januar 2013, 00:00

„Wir müssen in der Jugend Gas geben“. Mann für alles / Der Nickelsdorfer Markus Pingitzer hält als Generalsekretär des BTV den heimischen Tennissport am Leben.

Stressig. Markus Pingitzer hat in seiner Dreifach-Funktion beim BTV alle Hände voll zu tun. „Ich versuche aber, so oft wie möglich direkt am Platz zu stehen.“ Michael Heger  |  NOEN
Von Michael Pinter

Ab sofort finden Sie an dieser Stelle eine neue Serie der BVZ: Tennis im Bezirk. Hier beleuchten wir den aktuellen Stand des Tennissports in unseren Breiten, werfen einen Blick auf den aufstrebenden Nachwuchs und halten Sie Woche für Woche am Laufenden. Den Anfang macht BTV-Generalsekretär Markus Pingitzer.

Der Nickelsdorfer ist zugleich Vizepräsident, Breitensportreferent und Generalsekretär des Burgenländischen Tennisverbands – da ist einiges zu tun. „Ich bin für das tagtägliche Tennisgeschehen im Burgenland – sprich Meisterschaft, Turniere und vieles mehr – verantwortlich und betreue daneben auch noch die Tennis-Outlet-Trophy und die Colour-Ball-Challenge. Ich versuche eben, das Tenniswesen am Laufen zu halten“, beschreibt der 33-Jährige seine Tätigkeiten. Daneben spielt Pingitzer selbst noch aktiv Tennis und trainiert den Nachwuchs.

Senioren-Tennis ist ein wichtiger Bestandteil 

Dieser komme laut dem Nickelsdorfer im Moment aber noch zu kurz: „Die Tendenz geht zu mehr Mannschaften, dies größtenteils aber nur aufgrund der steigenden Zahl an Senioren. Das Senioren-Tennis ist ohne Frage ein wichtiger Bereich im heimischen Tennissport, dennoch scheint es mir bedenklich, dass die Mitglieder der Vereine immer älter werden. Da müssen wir gegensteuern und die Jugend mehr fördern.“

Passieren soll dies durch die neu eingeführte Colour-Ball- Challenge, bei der Talente ab der U8 an den Turniersport herangeführt werden sollen. „Ein wichtiger Schritt, denn trainieren allein reicht nicht.“ Das Jahr 2013 wird in Sachen Turniere überhaupt ein großes.

Bereits Ende Feber beginnt die Senioren-Hallenstaatsmeisterschaft in Neudörfl, die ebenso die besten Spieler Österreichs ins Burgenland locken wird wie die Staatsmeisterschaften der Allgemeinen Klasse im September und die Staatsmeisterschaft der Senioren im August – beides in Oberpullendorf.

Daneben findet einmal mehr die Outlet-Trophy statt, die heuer bereits an die 40 Turniere im Burgenland und dem Osten Niederösterreichs umfasst. Markus Pingitzer hat also einiges zu tun, Langeweile kommt da keine auf.