Erstellt am 20. März 2013, 00:00

Youngsters glänzten. Starke Ergebnisse / Die Judoka vom JC „Vila Vita Pannonia“ holten beim internationalen Turnier in Graz mehrere Stockerlplätze.

Von Martin Ivansich

JUDO / Am vergangenen Wochenende fand in der Sporthalle Donawitz in Leoben das Internationale Judo-Turnier für die Altersklassen U10 bis Allgemeine Klasse statt.

Insgesamt kämpften über 420 Judoka und Judokainnen in den verschiedenen Alters- und Gewichtsklassen um Pokale und Medaillen bei diesem internationalen Turnier. Der JC „Vila Vita Pannonia“ Wallern war mit fünf Kämpfer/innen vertreten und konnte vier Medaillen mit nach Wallern nehmen.

Im U12-Starterfeld musste sich Lisa Fuhrmann in der Gewichtsklasse bis 40 Kilo im entscheidenden Kampf um den Turniersieg nur der Tirolerin Alina Andrich vom JC Kufstein geschlagen geben und holte sich somit den tollen zweiten Platz.

Nur die regierende  Meisterin war zu stark

Ihre Schwester Anna Fuhrmann konnte bei den Frauen U16 in der Gewichtsklasse bis 48 Kilo ebenfalls die Silbermedaille erkämpfen. Sie unterlag im Finale nur der regierenden Österreichischen Meisterin Pamela Neubauer vom JC Creativ Graz, die an diesem Tag auch bei den U21-Frauen den Turniersieg holte. Auch Selina Novak schaffte mit dem dritten Platz in der Klasse U16 (bis 57 Kilo) den Sprung auf das Podest.

Sie setzte sich im kleinen Finale gegen Katrin Waschnig-Theu vom JC Wolfsberg durch und sicherte sich somit die Bronzemedaille. Klassensiegerin wurde Marie Theres Obereder vom JC ASKÖ Graz. Bei den Männern in der Allgemeinen Klasse konnte Ferdinand Fuhrmann in der Gewichtsklasse bis 81 Kilo den dritten Platz sowie Daniel Thüringer (bis 100 Kilo) den vierten Platz erkämpfen.

Weiters konnte Richard Kiss-Vamosi vom JC „KIAI“ Illmitz in der Klasse U12 unter 13 Startern den ausgezeichneten dritten Platz erzielen.