Erstellt am 04. Mai 2011, 00:00

Zwei Titel für Neusiedl. SCHACH / Das BG/BRG Neusiedl und die Volksschule Neusiedl am Tabor kürten sich zu Schulschach-Landesmeistern.

Manfred Bauer (3.v.l.), Präsident des Burgenländischen Schachverbandes, gratulierte der erfolgreichen Mädchenmannschaft der SHS Gols zu Platz zwei im Hauptbewerb.ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PINTER

Der Gemeindesaal in Großhöflein war am vergangenen Mittwoch Austragungsort des Schulschachfinales 2011. In Anwesenheit von BSV-Präsident Manfred Bauer, Schulschachreferent Werner Salamon und Gemeinderat Wolfgang Toth schnitten dabei die Bezirksschulen ausgezeichnet ab.

Den Hauptbewerb gewann zwar das BG/BRG Mattersburg, auf den Plätzen zwei und drei tummeln sich mit der SHS Gols und der NMS Zurndorf aber schon zwei Schulen aus dem Bezirk.

Zwei Landesmeistertitel  für Bezirkshauptstadt

Noch besser lief es in den Bewerben der Oberstufe und Volksschule. Im Finale der Ältesten lieferte sich das BG/BRG Neusiedl ein packendes Duell mit der HTL Eisenstadt, das schließlich 4:4-Unentschieden endete und die Neusiedler aufgrund der besseren Brettwertung zum Landesmeister machte.

Im Volksschullandesfinale feierte die VS Neusiedl am Tabor erneut einen Start-Ziel-Sieg und setzte sich damit gegen 13 Konkurrenten durch.