Erstellt am 01. Oktober 2014, 10:03

von NÖN Redaktion

Nächste Hiobsbotschaft. Beim SVO schlägt das Schicksal knüppeldick zu, nun fehlt auch Dominik Schedl.

Schmerzhaft. SVO-Kapitän Dominik Schedl musste eine Nacht im Krankenhaus verbringen.  |  NOEN, dd

Wie die BVZ berichtete, verletzte sich Oberloisdorfs Defensivmann Stefan Artner schwer. Die Operation nach seinem Bruch der Speiche im Ellbogen ist gut verlaufen.

Nun, bei der 3:1-Auswärtsniederlage in Frankenau, der nächste Schock für die Bozsik-Elf. Kapitän und Leitfigur Dominik „Mini“ Schedl krachte nach rund einer halben Stunde sehr unglücklich mit Frankenaus Torjäger Husein Harambasic zusammen.

Schedl musste in das Krankenhaus gebracht werden und dort eine Nacht zur Untersuchung verbringen. Es wurden anfangs innere Verletzungen befürchtet. Die endgültige Diagnose lautet auf Bauchdeckenprellung. Da das Muskelgewebe sehr arg in Mitleidenschaft gezogen wurde, ist für den Flügelspieler jede plötzliche Drehung pure Qual. „Ich möchte so bald wie möglich wieder beim Team sein. Ich habe ja eh genug Bauchmuskeln“, kann Schedl doch schon wieder ulken.