Erstellt am 01. Juli 2015, 08:58

von Dieter Dank

Zwillingspaar dockt nun in Raiding an. Die Brüder Endre und Gabor Herczeg verlassen nach zwei Jahren Unterrabnitz und heuern in Raiding an.

Im Doppelpack. Endre (im Bild) und Gabor Herczeg wechseln innerhalb der Klasse nach Raiding.  |  NOEN, zVg

Der ASK Raiding, Schlusslicht der abgelaufenen Saison, möchte sich in der bevorstehenden Spielzeit wieder von seiner besseren Seite präsentieren. So wurden am Wochenende auch schon die ersten personellen Veränderungen preisgegeben. Das Brüderpaar Endre und Gabor Herczeg, das zuvor für den Klassenkontrahenten Unterrabnitz im Einsatz war, wurde unter Vertrag genommen.

Die beiden Defensivakteure sollen vor allem in die Abwehr mehr Stabilität bringen. Mit 69 Treffern – kein anderes Team kassierte mehr – waren die Raidinger die Schießbude der Klasse. „Ich denke, dass ein Platz zwischen vier und sieben im Bereich des Möglichen ist. Zudem wird die Mannschaft ein neues Gesicht bekommen und mit vielen jungen Spielern bestückt sein“, sprüht Gabor Herczeg schon vor Tatendrang.

Betreuer Hermann Ruisz betonte in der Vergangenheit immer wieder, dass er seine Talente Julian Gneis, Dominik-Alfred Manninger oder auch Manuel Posch forcieren möchte. Ein großes Hick-Hack herrscht im Augenblick noch um Stammkeeper Csaba Hoffer und Abwehrorganistator Daniel-Ferenc Pinter. „Bei beiden ist der Verbleib noch in der Schwebe“, teilt Ruisz mit. Fix ist hingegen der Abgang von Kristof-Norbert Appl. Am Freitag Abend steht für die Raidinger ihr erstes Testspiel in Weppersdorf am Programm.