Erstellt am 08. Juli 2015, 09:01

von David Hellmann

Großer Umbau bei Ritzings 1b-Truppe. Mit Mario Lösch, Christoph Lapatschek und Adam Schöll stehen drei Zugänge einer langen Abgangsliste gegenüber.

Heimkehrer. Mario Lösch kehrt aus Neckenmarkt zu Heimatverein Ritzing zurück.  |  NOEN, DD

Ein reges Kommen und Gehen hat in Ritzing während der Transferzeit fast schon Tradition. So auch in dieser Wechselperiode bei der 1b-Truppe. Nachdem mit dem ehemaligen Akademie-Trainer Joe Furtner vor zwei Wochen ein neuer Coach präsentiert wurde, wird auch am neuen Kader bereits auf Hochtouren gebastelt. Mit Mario Lösch, Christoph Lapatschek und Tormann Adam Schöll kann man bereits drei Zugänge begrüßen. Beim gebürtigen Ritzinger Lösch, der zuletzt in Neckenmarkt aktiv war, und bei Lapatschek, der nach einem Intermezzo in Pilgersdorf zurückkehrt, handelt es sich um zwei alte Bekannte. Goalie Schöll stößt aus Oberpullendorf zur Truppe. Zudem steht man auch mit Draßburg-Stürmer Anto Gudelj kurz vor dem Abschluss.

Viele Abgänge müssen kompensiert werden

Den drei Neuzugängen steht allerdings eine lange Abgangsliste gegenüber. Nachdem man sich am Ende der Saison von den Legionären Martin Gejdos, Oliver Janso, Cheick Konate und Mate Szalay trennte, entschlossen sich nun auch Manuel Martna (Unterfrauenhaid), Bernhard Puhr (Neckenmarkt) und Manuel Lang (Unterpullendorf) dazu, den Verein zu verlassen. Mittelfeldstratege Marko Anic hingegen wird den Ritzingern nun wahrscheinlich doch erhalten bleiben.