Erstellt am 21. Oktober 2015, 09:16

von David Hellmann

Janitsch : „Mein Team verdient sich mehr Respekt“. Lackenbach-Trainer Christian Janitsch zeigt sich über das Verhalten einiger SVL-Funktionäre mehr als erzürnt.

Sauer. Lackenbach-Trainer Christian Janitsch erwartet sich mehr Respekt für seine Truppe.  |  NOEN

Ich bin einfach enttäuscht, welche Respektlosigkeit meiner Mannschaft vom eigenen Verein entgegengebracht wird. “ Lackenbachs Trainer Christian Janitsch macht keinen Hehl aus seinem Unmut gegenüber einigen Vereinsverantwortlichen. „Meine Spieler müssen sich von den eigenen Funktionären schimpfen lassen. Das geht sogar so weit, dass Einzelne gar nicht mehr zuhause spielen möchten.“

Nach der bisher mäßigen Punkteausbeute (sieben Zähler aus elf Spielen) wurde die Kritik seitens des Vereins gegenüber der eigenen Mannschaft immer lauter. Dabei hätte man sich im ganzen Verein bereits vor der Saison klar sein müssen, welch schwierige Aufgabe es werden würde. Denn mit Stürmer Stanley Gibson hat man nur einen echten „Auswärtigen“ im Kader. „Aufgrund unseres Weges muss jedem bewusst sein, dass unsere Qualität nicht im spielerischen, sondern im moralischen, leidenschaftlichen und kämpferischen Bereich liegt“, so Janitsch.

Dass dort Qualität vorhanden ist, wurde erst vergangenes Wochenende gegen Sigleß eindrucksvoll unter Beweis gestellt, als man nach einem 0:2- sowie 2:3-Rückstand am Ende noch mit 4:3 gewinnen konnte. Umso unverständlicher ist für Janitsch das Verhalten einiger Funktionäre: „Wir bieten Woche für Woche einen super Kampf. Daher verstehe ich einfach nicht, dass man dieser tollen Mannschaft im eigenen Verein so wenig Respekt zollt.“