Erstellt am 22. Oktober 2014, 10:07

von Michael Heger

Mit letztem Aufgebot. Der SV Schattendorf kämpft momentan mit Verletzungspech, spielt regelmäßig mit dem letzten Aufgebot.

Angeschlagen. Schattendorf-Angreifer Jakob Trobollowitsch fehlte seinem Team in Pilgersdorf aufgrund einer Leistenverletzung. Wie lange der Stürmer ausfällt, steht noch nicht fest.  |  NOEN, zVg

„Diese Woche kam auch noch Jakob Trobollowitsch dazu“, erzählte der Goalie und sportliche Leiter des SVS, Alexander Bernhardt. Trobollowitsch kämpfte schon in den letzten Wochen mit Leistenproblemen, nach dem Oberpullendorfspiel, bei dem man ihm die Verletzung schon deutlich ansah, musste er endgültig w.o. geben.

Noch keine sicheren Rückkehrer in Sicht

Zwar kehrte Christoph Pinter vor dem Remis in Pilgersdorf in den Kader zurück, doch mit Timo Ruczidlo, der bereits zwei Wochen mit einer Knöchelverletzung fehlt, Michael Schöll (Bänderverletzung im Knie) und Thomas Pinter mit Kreuzbandriss, ist das Lazarett noch immer prall gefüllt. Dazu kommt noch Mario Bierbaum, der aufgrund seines Präsenzdienstes beim Bundesheer nicht zur Verfügung steht. „Natürlich ist die Situation nicht einfach, aber da müssen wir jetzt durch. Die Leistung in Pilgersdorf war taktisch und spielerisch eine der besseren in dieser Saison. Leider haben wir uns dafür nicht belohnt“, gibt sich Bernhardt kämpferisch.