Erstellt am 07. September 2016, 11:06

Nach Pleite folgen nun Konsequenzen. 7023 ZSP-Coach Bernd Leimstättner war zuletzt alles andere als zufrieden und kündigt eine Stil-Änderung an.

Sauer. 7023 ZSP-Coach Bernd Leimstättner möchte nun eine Reaktion seiner Mannschaft sehen.  |  BVZ

„Ich werde jetzt das Pfeiferl und die Peitsche auspacken. Das ist normal nicht mein Stil, aber es geht einfach nicht anders.“ Bernd Leimstättner ist sauer. Auch noch Tage nach der bitteren 1:6-Schlappe in Oberpullendorf war der 7023 Z-S-P-Coach zornig. Vor allem die Art und Weise der Niederlage brachte den sonst besonnenen und oft fast stoisch wirkenden Coach in Rage.

„Wenn wir 0:1 in Rückstand sind, ist es immer das Gleiche. Wir schauen, ob was geht, bekommen dann das 0:2 und danach ist die Rollo herunten“, tobt Leimstättner. „Ich könnte auf Anhieb zehn Spiele aufzählen, die in den letzten Jahren so abliefen.“ Woran dies liege? „Uns fehlt einfach die Mentalität, uns zu quälen. Wir haben einfach nicht die Typen, die sagen: So und jetzt tun wir was!“

Grund genug für Leimstättner, nun andere Geschütze aufzufahren: „Das Reden ist vorbei. Jetzt werden andere Methoden angewandt.“ Dabei könnte man meinen, dass die Saison mit klaren Siegen gegen Rohrbach sowie Oberloisdorf und zwei Unentschieden gegen Marz und Neudörfl bisher eigentlich gar nicht so schlecht verlaufen sei. „Nein, überhaupt nicht. Wir haben zwar acht Punkte, aber wenn wir so weiterspielen, dann machen wir sicherlich keine acht mehr. Und dann spielen wir wieder gegen den Abstieg.“ Dementsprechend erwartet er sich nur eines: eine Reaktion seiner Spieler...