Erstellt am 20. Mai 2015, 08:45

von Philipp Heisz

Thomas Schwarz als Spielertrainer. Nach fünf Jahren warf Sancho Jani in Pilgersdorf das Handtuch. Offensivspieler Thomas Schwarz übernimmt.

Ära zu Ende. Nach fünf Spielzeiten gehen Pilgersdorf und Sancho Jani nun getrennte Wege. Bis zum Saisonende wird Thomas Schwarz das Amt des Spielertrainers bekleiden.  |  NOEN, Heiszi

Der USC Pilgersdorf und Sancho Jani gehen zukünftig getrennte Wege. Nach insgesamt fünf Spielzeiten wird der Trainer nicht mehr auf der Pilgersdorfer Betreuerbank Platz nehmen. Der Auslöser war schlussendlich eine 0:5-Niederlage in Ritzing. „In beidseitigem Einvernehmen gehen wir getrennte Wege. Es war mittlerweile die Luft draußen“, meint Pilgersdorfs Obmann Markus Artner zum Trainerwechsel.

Thomas Schwarz, die Leitfigur im Offensivspiel, wird bis zum Ende der Saison das Traineramt bekleiden. „Thomas hat auch schon zuvor das Training geleitet. Sancho Jani kümmerte sich um die Aufstellung, war also mehr der Betreuer der Truppe. Nach der aktuellen Saison wird jedoch ein Trainer gesucht, da Thomas Schwarz aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit zeitlich stark limitiert ist. „Als Spieler soll er uns aber weiterhin helfen. Das wäre unheimlich wichtig für uns“, schließt Obmann Markus Artner ab. Im Derby gegen Lockenhaus erwischte Schwarz einen Traumeinstand als Spielertrainer. Er steuerte schließlich gleich drei Treffer beim 4:0-Derbysieg bei.