Erstellt am 25. Juni 2014, 11:24

von Michael Heger

Acht Neue sind da. Regionalliga Ost / Der SC Ritzing schlug wieder ordentlich auf dem Transfermarkt zu, acht neue Spieler sollen es richten.

Die neuen Ritzinger. Beim Trainingsauftakt stellten sich die neuen Ritzinger Jaroslav Kostelny, Mario Pavec, Nils Zatl, Szabolcs Safar, Miroslav Milosevic und Csaba Eröss (v.l.) vor. Foto: Otto Gansrigler  |  NOEN, Otto Gansrigler
Beim SC Ritzing wurden bereits vor dem Trainingsauftakt am vergangenen Montag Nägel mit Köpfen gemacht. Nicht weniger als acht Neuzugänge vermeldete Manager Robert Hochstaffl kurz vor Trainingsbeginn. Darunter auch sehr namhafte Spieler.

Kroatischer Drittliga-Torschützenkönig für den Sturm

So wird Szabolcs Safar, der von Wacker Innsbruck kommt, in der kommenden Saison im Ritzinger Tor stehen. Ebenfalls vom Bundesliga-Absteiger kommt Miroslav Milosevic, der im Mittelfeld die Fäden ziehen soll. Auch aus der Bundesliga kommt Marko Micanovic. Das 20-jährige Offensivtalent schien zuletzt mehrmals im Kader des SC Wiener Neustadt auf.

Aus der Slowakei vom FC Nitra kommt Jaroslav Kostelny, der die Innenverteidigung verstärken soll. Der Ungar Csaba Eröss (Blau Weiß Linz) und Stefan Bräuer (Retz) sind für die Außenverteidigerpositionen geholt worden und ganz vorne sollen Nils Zatl (zuletzt St. Florian) und Mario Pavec, der in der 3. kroatischen Liga Torschützenkönig wurde, für frischen Wind sorgen.

Thomas Mandl als Ersatzkeeper ante portas?

Den acht Neuzugängen stehen auch acht Abgänge gegenüber, es ist also noch gut möglich, dass es in Ritzing noch den einen oder anderen Neuen zu vermelden gibt. Am Samstag steht gegen Regionalligist Lafnitz der erste Test auf dem Programm.

Auch am Betreuer-Sektor könnte sich etwas tun. Tormanntrainer Tomas Horvath wird mit Sopron in Verbindung gebracht. Als Ersatz soll Top-Keeper Thomas Mandl ante portas stehen – eine letztgültige Entscheidung fehlte zu Redaktionsschluss noch.