Erstellt am 23. März 2016, 11:28

von Dietmar Heger

ASK Horitschon: Verletzung erzwang Torhüter-Wechsel. Horitschons Julian Böhm zog sich eine Absplitterung des Mittelfußknochens zu. Klaus Mayrhofer ist nun am Zug.

Vertretung. Klaus Mayrhofer ersetzt seinen verletzten Kollegen Julian Böhm.  |  NOEN, zVg

Eigentlich hatte Klaus Mayrhofer seine Tormann-Handschuhe schon an den Nagel gehängt und agierte im vergangenen Herbst in der Reserve-Mannschaft des ASK Horitschon als Feldspieler. Doch als im Winter Dieter Dank den Verein in Richtung Deutschkreutz verließ und sich alle Bemühungen der Horitschoner nach einer Verpflichtung eines Zweier-Goalies zerschlugen, entschloss sich Mayrhofer zu helfen. Aber das seine Hilfe schon nach zwei Frühjahrsrunden entscheidend gefragt ist, hätte er sich wohl nicht gedacht.

Denn Stammtorhüter Julian Böhm verletzte sich im Turnunterricht schwer. Der Schüler nahm an einem Fußballturnier seiner HTL Wiener Neustadt als Feldspieler teil und zog sich dabei eine schwere Verletzung zu. Nach einem Sprung krachte es bei der Landung. Ein Teil des Mittelfußknochens war abgesplittert, wie sich später herausstellen sollte. Böhm bekam einen Gips für drei Wochen verpasst. Daher musste Mayrhofer schon gegen Parndorf (1:1) zwischen die Pfosten und machte seine Sache ausgezeichnet. Mit zwei Fußabwehren bewahrte er seine Elf vor Gegentreffern. Nur bei einem Elfmeter war er machtlos.