Erstellt am 22. Februar 2012, 00:00

Balazs Molnar als starker Spielertrainer. TISCHTENNIS / Der Oberpullendorf-Coach sorgte für positiven Aufwind, der ungarische Legionär David Galiotty nicht.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON JOCHEN SCHÜTZ

In der Landesliga setzte sich der TTC Oberpullendorf mit einem wichtigen 6:4-Heimsieg gegen den UTTC Halbturn durch. „Das war ein Schritt Richtung Vize-Meister. Jois wird der Titel nur mehr schwer zu nehmen sein“ meinte Obmann Raimund Mihalkovits.

In der 2. Liga holte Oberpullendorf II gleich zwei Siege aus ebenso vielen Spielen. Ein wichtiger Baustein zu diesem Erfolg war mit Sicherheit Trainer Balazs Molnar. Der Coach unterstütze seine Mannschaft diesmal auch an der Platte. „Er wird uns im Frühjahr noch öfter aushelfen“, meinte Mihalkovits. Oberpullendorf III muss hingegen in Zukunft auf seinen ungarischen Legionär David Galiotty verzichten. Er meldete sich via Mail beim Obmann ab. „Er erklärte darin, dass er sich nicht mehr motivieren kann und sich bei anderen Sportarten betätigen möchte,“ berichtet Mihalkovits. In der 1. Klasse beginnt die Meisterschaft erst an diesem Wochenende. Zum Auftakt kommt es gleich zum Derby gegen die Nachbarn aus Stoob. „Wir sind Favorit und möchten das Spiel gewinnen. Ein Auftaktsieg würde der Mannschaft auf jeden Fall Aufwind geben“, so Obmann Raimund Mihalkovits.