Erstellt am 19. Januar 2011, 00:00

Bani wird ein roter Bulle. NACHWUCHSFUSSBALL / Der 13-jährige Steinberger Patrick Bani wechselt von Oberpullendorfs U14-Team zu Red Bull Salzburg.

VON DIDI HEGER

Für Oberpullendorfs U14-Spieler Patrick Bani geht ein Traum, den wohl viele junge Fußballer träumen, in Kürze in Erfüllung. Mit Beginn des zweiten Schulsemesters übersiedelt das Fußballtalent in den Nachwuchs von Red Bull Salzburg.

Mattersburg zog im Kampf  um das Talent den Kürzeren

Dabei hatte das Talent auch ein Angebot von Burgenlands Aushängeschild Mattersburg. „Ich möchte mich aber in Salzburg durchsetzen“, gibt sich Bani kämpferisch. „Mir hat das Training in Salzburg sehr gut gefallen.“ Aufgefallen war der schnelle Flügelspieler den Spähern aus der Mozartstadt beim Auswahlspiel zwischen den Teams aus dem Burgenland und aus Wien. Es folgte eine Einladung zu einem Probetraining Ende November auf dem Akademie-Trainingsgelände in Liefering. Der 13-jährige Mittelfeldspieler wusste zu überzeugen und erhielt eine weitere Einladung des österreichischen Meisters.

Beim zweiten Besuch in der Mozartstadt besuchte Bani mit seinen Eltern das Stadion, sah sich die vier verschiedenen Sportstätten des Dosenklubs an und besichtigte sein neues Zuhause, das Kolpinghaus in Salzburg, wo auch seine zukünftigen Mannschaftskollegen untergebracht sind.

Der Konkurrenzkampf  bei den Bullen ist groß

Wertvolle Tipps bekam der junge Steinberger am Wochenende beim Habe D‘ere-Hallencup von Redbull-Trainer Marek Rzepecki zu hören, der ihm auf die Beine schaute: „Du musst auch in der Freizeit an der Technik arbeiten.“ Denn der Konkurrenzkampf ist im Kader der U14-Truppe der Bullen groß. „Mit Ante Coric steht einer der besten Nachwuchskicker Europas, in dieser Altersklasse, im Kader“, erzählt Rzepecki, der das Team im Vorjahr noch betreute.

TOP-THEMA