Erstellt am 28. November 2012, 00:00

„Bin rundum zufrieden“. Unsere Nachwuchstrainer / Roman Fennes, Trainer der U14-Mannschaft des FC Deutschkreutz, unterstreicht die Bedingungen in der Nachwuchsabteilung seines Stammvereins positiv.

 |  NOEN

BVZ: Wie lange sind Sie schon Trainer des FC Deutschkreutz?

Roman Fennes: Auf dem Platz arbeite ich seit 2008. Als wir 2006 mit der eigenständigen Nachwuchsarbeit begannen, war ich nur Koordinator. Ich habe es aber nicht ausgehalten, nicht am Platz zu stehen.

Warum wurden Sie Nachwuchstrainer?

Fennes: Ich wollte meinem Heimatverein etwas zurückgeben. Ich war hier lange Jahre Spieler und durfte auch als Trainer der Landesliga-Mannschaft Erfahrung sammeln. Damals hatte der FC Deutschkreutz nur noch eine Hand voll an Nachwuchsspielern. Es musste etwas passieren.

Wie hoch ist Ihr Aufwand als Trainer im Nachwuchs?

Fennes: Wir trainieren auf dem Feld dreimal in der Woche und bestreiten in der Regel auch ein Spiel pro Woche. Während der Hallensaison sind wir zweimal im Turnsaal und nehmen an ein paar Turnieren teil. Die zeitaufwendigere Arbeit spielt sich aber zu Hause bei der Vorbereitung auf die Trainingseinheiten ab.

Fühlen Sie sich als Nachwuchstrainer ausreichend respektiert, oder ist es eine undankbare Aufgabe?

Fennes: Ich denke nicht, dass es sich um eine undankbare Aufgabe handelt. Die Kinder zahlen dir auf dem Spielfeld schon sehr viel zurück. Bei uns ist die Unterstützung von Eltern und Vorstand großartig.

Was würden Sie sich wünschen, damit Ihre Arbeit künftig erleichtert wird?

Fennes: Ich denke nicht krampfhaft darüber nach, was besser sein könnte. Es ist schon gut, wie es ist. Uns stehen ein super Spielfeld, ein Trainingsplatz mit Flutlicht, eine Halle und vieles mehr zur Verfügung. Außerdem helfen bei uns die Kampfmannschaftsspieler bei den Trainings mit, das ist bei den Kindern viel wert. Ich bin mit der derzeitigen Situation sehr zufrieden.

Interview: Dietmar Heger

Zur Person

Name: Roman Fennes

Geburtsdatum: 20.09.1967

Wohnort: Deutschkreutz

Familienstand: verheiratet mit Heidi, zwei Töchter (Hanna 14, Lena 11)

Hobbies: Schifahren – neben dem Fußball bleibt aber kaum Zeit

Stationen als Spieler: Deutschkreutz, Lackenbach

Stationen als Trainer: Lackenbach, Deutschkreutz (Kampfmannschaft und Nachwuchs)

Roman Fennes ist Koordinator der Deutschkreutzer Nachwuchsabteilung und Trainer der U14.