Erstellt am 27. Januar 2016, 09:56

von Jochen Schütz

Blecha holte sich zwei Goldmedaillen. Bei den Hallenlandesmeisterschaften zeigte der LMBler einmal mehr seine Klasse in der Halle.

Gold geholt. Der Stoober Matthias Blecha holte sich im Dusika- Stadion zwei Goldmedaillen in zwei Bewerben.  |  NOEN, LMB

Als erster Höhepunkt des heurigen Leichtathletik-Jahres fanden im Wiener Dusika-Stadion die burgenländischen Hallen-Landesmeisterschaften statt, die gemeinsam mit Wien und Niederösterreich ausgetragen wurden. Der Stoober Matthias Blecha ging dabei in der 800- und die 3000-Meter-Distanz an den Start.

Vor den 3.000 Metern folgte aber eine unangenehme Überraschung. Als einziger Burgenländer musste er im 2. Zeitlauf antreten. Alle seine Konkurrenten waren in den 3. Zeitlauf gesetzt worden, konnten sich also seinen Lauf vorab ansehen und ihre Renntaktik entsprechend einrichten. Ein gleichmäßig schnelles Rennen mit einer fulminanten Schlussrunde bedeutete trotzdem den Sieg in 9:45:05 Minuten vor Christian Gartner von den Hoadläufern Frauenkirchen (9:49:33 Minuten).

Über 800 Meter fiel der Sieg deutlich klarer aus. In 2:08:20 Minuten gewann der LMBler vor den beiden Hoadläufern aus Frauenkirchen, Christian Gartner (2:18:77 Minuten) und Florian Talos (2:21:32). Somit kehrte der LMBler mit zwei Goldmedaillen ins Burgenland zurück.